- Warum werden Deine Grenzen oftmals nicht akzeptiert? - Blog - Bettina Diederichs - psychologische und spirituelle Beratung

Direkt zum Seiteninhalt

- Warum werden Deine Grenzen oftmals nicht akzeptiert?

Bettina Diederichs - psychologische und spirituelle Beratung
Herausgegeben von in - Energetisch betrachtet ·
Tags: Grenzensetzen


Warum werden Deine Grenzen oftmals nicht akzeptiert?

Vermutlich deshalb, weil Deine Energie dahinter nicht die Richtige ist.
Gerätst Du immer wieder an Menschen, die Deine Grenzen nicht respektieren, geschieht dies meist deshalb, weil Du selbst nicht wirklich hinter Deinen Grenzen stehst:

Du bist Dir eigentlich unsicher, ob Du zum Beispiel eine Bitte ablehnen darfst, hast Angst selbstsüchtig zu wirken oder abgelehnt zu werden. Kurz: Du sagst zwar „Nein“, aber Du stehst selbst nicht hinter Deinem „Nein“.

Denke an die Spiegelfunktion des anderen. Dein Außen ist immer ein Spiegel Deines Inneren. Solange Du nicht zu 100 Prozent hinter Deinen Grenzen stehst, wird auch kein anderer sie respektieren. Das Außen muss Dir zeigen wie Du selbst zu Dir stehst.

Was kannst Du also tun?
Beginne also als erstes, Deinem Gegenüber nicht böse für sein Verhalten zu sein, sondern bedanke Dich (innerlich), dass er Dich an Deine mangelnde Konsequenz erinnert und dann setze Deine Grenzen neu. Kraftvoll und mit einer großen Portion Selbstliebe, dass Du durchaus Dinge ablehnen darfst, mit denen Du Dich einfach nicht wohl fühlst.




Kein Kommentar


Zurück zum Seiteninhalt