Blog - Bettina Diederichs - psychologisch-spirituelle & energetische Beratung

Direkt zum Seiteninhalt

- Vollmond in Steinbock am 16. Juli 2019 – Bist Du verantwortlich?

Bettina Diederichs - psychologisch-spirituelle & energetische Beratung
Veröffentlicht von in - Neu- und Vollmondenergien · 14 Juli 2019
Tags: VollmondMondfinsternis

Vollmond in Steinbock am 16. Juli 2019 –
Bist Du verantwortlich?

Am kommenden Dienstag erreicht die transformatorische und heilende Phase, die am vergangenen Neumond mit der gleichzeitigen Sonnenfinsternis begonnen hat, ihren Höhepunkt. Mit dem nun stattfindenden Vollmond kommt es zu einer partiellen Mondfinsternis, die dem ganzen Zeitfenster noch einmal ein Krönchen aufsetzt. Erlebnisse der letzten zwei Wochen in Form von Missverständnissen, Krankheit aber auch Fügungen und Veränderungen - sowohl hinsichtlich der Lebensführung als auch im eigenen Denken/ Fühlen - können sich jetzt noch einmal markant steigern.

Was erwartet uns?
Ging es bei der Neumond-Finsternis eher um leidenschaftliche Hingabe, so ist jetzt das bewusste Erkennen Deines Anteils an den Dingen. Es geht darum, tiefsitzende und karmische Blockaden loszulassen, mit denen wir es uns immer wieder schwer machen und uns selbst im Weg stehen, wie mangelnde Disziplin, fehlender Ehrgeiz oder der am häufigsten (unbewusst) vorgeschobene Grund: unsere Verantwortung für alles und jeden – nur nicht für uns selbst!

Genau diesen zentralen Punkt unseres Mensch-Seins können wir mit Hilfe des Vollmondes mal genauer unter das Mikroskop legen: Unser Verhältnis zum Thema Eigenverantwortung. Es kann also durchaus sein, dass wir die nächsten Tage vermehrt in Situationen kommen, in denen wir aufgefordert sind, für uns die Verantwortung zu übernehmen. Und das kann uns manches Mal in eine regelrechte Zwickmühle führen.

Was passiert da?
Wie vorhin schon angedeutet, steht dem Thema Eigenverantwortung ein anderer Punkt gewichtig entgegen: Die Fremdverantwortung. Verantwortung für uns selbst zu übernehmen, bedeutet nämlich oftmals, die Verantwortung für etwas oder jemand anderen abzugeben und auch einmal "Nein" zu sagen und Hilfe abzulehnen. Und hier tun wir uns häufig schwer.Zu oft werden wir, wenn wir "Nein" sagen, als egoistisch verurteilt.So kommt es zu einem oftmals enormen Missverhältnis zwischen Fremd- und Eigenverantwortung.Wenn wir jedoch aufgrund unserer Verantwortung für andere uns selbst hinten anstellen, handeln wir im Gegenzug verantwortungslos uns selbst gegenüber.

Oft ist unsere übertriebene Verantwortung für andere, aber auch eine Flucht vor der Verantwortung für uns selbst. Diese geben wir allzu gerne an andere ab. Warum? Weil es einfacher und weniger schmerzhaft ist, eventuelle Fehler jemand anderem zuzuweisen, als selbst damit leben zu müssen. Wenn Du aber wirklich weiterkommen möchtest, wenn Du wirklich etwas erreichen möchtest, dann geht das nur mit Eigenverantwortung. Denn andernfalls degradieren wir uns selbst zum Opfer und zur Machtlosigkeit und sind alles andere als schöpferisch.

Damit darf nun Schluss sein!
Die Erde befindet sich in einem kontinuierlichen Aufstiegsprozess und wir sollten als ihre Bewohner da schon mitgehen. Die steigenden Erdenergien drängen uns immer weiter in Richtung Schöpferkraft bzw. Freiheit und damit zwingenderweise in die Eigenverantwortung. Denn ohne diese werden wir irgendwann abgehängt.

Und Finsternisse - wie die beiden in diesem Juli - helfen uns immer besonders tiefsitzende (karmische) Strukturen zu wandeln, an denen wir uns sonst weiter die Zähne ausbeißen.

Der Vollmond lädt Dich ein, zum einen übermäßige Fremdverantwortung abzugeben, zum anderen aber „Ja!“ zu Dir zu sagen und Eigenverantwortung zu übernehmen. Das fällt Dir schwer? Dann wirf doch mal einen kurzen Blick hinter die Kulissen: Manchmal ist Dein „Nicht-Helfen“ für den anderen die größere Hilfe. Wenn Du einem guten Freund in einer schwierigen Situation immer wieder Mut machst, immer wieder zuhörst und Bedauern und Anteilnahme schenkst – obwohl Du es eigentlich schon lange nicht mehr hören kannst– , so wird ihn das kurzfristig mit Energie versorgen und er kann seine Last und Lage wieder eine Weile weiter tragen. Müsste er hingegen allein damit umgehen, hätte er sich vielleicht schon längst aus dieser Lage selbst befreit...

Sage „Ja“ zu Dir selbst und lass Dich von diesem Vollmond ermutigen!
Verbinde Dich wie beim letzten Neumond in einer bewussten Absicht mit den Energien des Vollmondes. Zwischen 22:00 und 24:00 Uhr hast Du dafür das beste Zeitfenster. Die Mondfinsternis ist im Gange und der Vollmondzeitpunkt fällt ebenfalls in diese Zeit. Wer es ganz genau nehmen möchte, wählt die Zeit zwischen 23:31 Uhr (maximale Verdunklung) und 23:38 Uhr (Vollmond).

Du kannst Dein „Ja“ aber auch gleich hier kundtun und unter den Artikel bei Facebook posten. Auch das zählt, wenn Du es ganz achtsam tust. Oder Du kommst in meinen Energiekreis am Vollmond-Abend. Hier unterstütze ich Dich darin, die Energien dieses Vollmondes zu tragen und zu nutzen. Klicke hier für weitere Infos und Deine Anmeldung: Energiekreis zu Neu- und Vollmond

Wie Du Dich auch entscheidest, diese tolle Phase der Erkenntnis, Heilung und Transformationzu nutzen, ich wünsche Dir von Herzen eine tolle Vollmond-Zeit

Deine Bettina

Zum kostenlosen Newsletter anmelden:

Text: © Bettina Diederichs
                                                                




Zurück zum Seiteninhalt