Blog - Energiewelten - Bettina Diederichs - psychologisch-spirituelle & energetische Beratung

Direkt zum Seiteninhalt

- Neumond in Widder am 24. März 2020 – Die Ruhe im Sturm und die Chance des absoluten Neustarts

Energiewelten - Bettina Diederichs - psychologisch-spirituelle & energetische Beratung
Veröffentlicht von in - Neu- und Vollmondenergien · 19 März 2020
Tags: NeumondWidderEnergien


Neumond in Widder am 24. März 2020 –
Die Ruhe im Sturm und die Chance des absoluten Neustarts
 
Mit dem baldigen Neumond in Widder bekommen die Energien eine völlig neue Qualität. Dieser Neumond wird zwar gerne auch als Mini-Neumond bezeichnet, da seine Entfernung zur Erde größer ist als sonst. Dies bedeutet jedoch nicht, dass sein Einfluss weniger wirksam ist, gerade da unser Erdtrabant mit der Frühlings-Tag-und-Nachtgleiche am 20. März das Jahreszepter übernommen hat und nun der Regent des neuen astrologischen Jahres ist.
 
Was erwartet uns
Ambivalenz! Während sich im Bewusstsein eine deutliche Unruhe bemerkbar macht, sind die Energien dahinter sehr still, friedlich und gelassen. In diese gegensätzliche Atmosphäre mischt sich nun zudem der dynamische Widder-Einfluss.
 
Neumond in Widder ist eine Zeit des Aufbruchs – und zwar eines recht energischen. Der Widder ist eine sehr schnelle, aktive und impulsive Kraft. Im Zeichen der in diesem Jahr ohnehin sehr speziellen astrologischen Konstellationen (siehe vergangene Blogs und Newsletter) kommt nun ein besonderer Vorwärtstrieb mit Aufforderung zur Veränderung hinzu. Jedoch lenken uns die Energien hier weniger in einen Aktionismus im Außen als vielmehr dahin, unseren inneren Antrieb und unsere Lebenseinstellung zu prüfen.

Was steckt dahinter?
Dass 2020 ein Jahr der Prüfung und des Wandels sein würde, hat sich bereits sehr früh energetisch und astrologisch angezeigt (siehe insbesondere Artikel zum Vollmond in Krebs zum 10. Januar hier im Blog). Die neue Dekade ist auch immer ein Beginn einer neuen Ära mit einem neuen Zeitgeist. Und alle Zeichen stehen derzeit auf Veränderung. Dafür müssen aber alte Strukturen weichen und aufbrechen. Das passiert gerade. Wir erleben es derzeit im Privaten und wir sehen es kollektiv.
 
Die aktuelle Situation beschäftigt die Menschen auf unterschiedlichste Weise: Die einen haben Sorgen um ihre und die Gesundheit ihrer Lieben. Andere sehen den finanziellen Aspekt und bangen um ihr Vermögen oder ihre gesamte berufliche/ gesellschaftliche Existenz. Wieder andere sind ärgerlich und wütend, weil ihre persönliche Freiheit eingeschränkt ist. In anderen wächst eine neue Nächstenliebe und der dringende Wunsch zu helfen. Alte Freundschaften werden reaktiviert, die Familie rückt wieder näher zusammen. Und wieder anderen ist das alles völlig „wurscht“.
 
So geht jeder mit dieser doch recht ungewöhnlichen Situation individuell um, und zwar so, wie es seine Bewältigungsmechanismen zulassen und als sinnvoll erachten. Egal wie Deine aussehen, es geht jetzt um Prüfen, Umdenken, den Blick auf das Wesentliche richten, auf das was notwendig ist das was Deine Not wendet. Das ist der energetische Anstoß, der mit dem Widder unterstützt wird.
 
Wenn der Neumond im Widder steht, geht es um Mut, um Tatkraft aber auch um unsere Instinkte. Er setzt eine Energie frei, die ein echtes Auseinandersetzen mit sich selbst und den eigenen unbewusst gesteuerten Reaktionen ermöglicht. Er schenkt die Möglichkeit, uns zum einen in unserer „niederen“ menschlichen Natur kennenzulernen und zum anderen eine nächste Stufe zu erreichen und über sie hinauszuwachsen. Was dieser Neumond zudem tief in uns aktiviert, ist ein kritisches Auseinandersetzen mit dem eigenen Lebensantrieb, den inneren Ressourcen und dem Lebenswillen.

Was ist damit gemeint?
Allein instinktiv haben wir diesen Lebenswillen, sofern nicht etwas Pathologisches dagegensteht. Aber die Fragen des Neumondes zielen auf eine andere Ebene ab – nämlich die Qualität, mit der wir unser Leben leben:
    • Wie bewusst lebe ich eigentlich?
    • Wie intensiv bin ich hier?
    • Wie sehr mache ich mich von materiellen Werten abhängig?
    • Wie sehr definiere ich mich über meine Stellung, meinen Beruf, mein Vermögen?
    • Wie häufig lebe ich einfach nur so dahin – gehetzt und getrieben durch Verpflichtungen?
    • Wie oft arbeite ich nur ab, scheue Veränderungen, schiebe auf, lümmel mich in meiner Komfortzone?
Und wie häufig wurde schon beiläufig gedacht: „Ich habe überhaupt keinen Bock mehr auf das alles“ – Keinen Bock mehr auf die Arbeit, die Gesellschaft, das System, die Beziehung, auf Dich selbst …
 
Diese Gedanken sind völlig ok. Sie zeigen uns schließlich, dass etwas nicht stimmt. Schlecht ist nur, wenn wir sie über Jahre konsequent ignorieren. Und wie häufig verändern wir denn dann auch wirklich etwas?! Und wie oft steht uns stattdessen die eigene Bequemlichkeit, eine vermeintliche Verpflichtung oder die Angst im Weg?!

Was echter Lebenswille bedeutet, erkennen wir leider oftmals auch erst in echten Krisen. Das ist nicht schön. Aber es ist wie es ist. Und es ist eine Gelegenheit, etwas grundlegend zu verändern. Persönlich und kollektiv. Völlig unabhängig davon, ob Du das alles gerade übertrieben findest oder für eine Maßnahme eines guten Krisenmanagements erachtest. Die Situation ist ja die Gleiche. Mit ihr bekommen wir eine Riesenchance umzudenken: Das Schul- und Arbeitsystem zu verändern, unser Konsumverhalten und ständiges Streben nach mehr und schneller zu überdenken, unseren individuellen Umgang mit unserem Körper und seinen Ressourcen zu prüfen ... Siehst Du, dass die Erde mal Urlaub machen kann und auch wir entschleunigt werden? Dass Tiere sich ihren natürlichen Lebensraum ganz selbstverständlich und friedlich zurückerobern? Und siehst Du, dass wir alle im selben Boot sitzen, etwas gemeinsam haben? Siehst Du die Chance, für ein neues Miteinander? Sie ist jetzt da, mehr als je zuvor.
 
Wie kannst Du diesen Neumond nutzen?
Indem Du das tust, wozu Dich die aktuelle Zeit ohnehin zwingt: Dich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Nimm die Energien dahinter wahr. Weite den Blick. Komm runter. Entspanne. Finde Dich. Hab ein Auge auf Deine Nachbarn und die Menschen, die gerade rund um die Uhr arbeiten. Nutze die Zeit, die Fragen des Neumondes zu beantworten:
    • Lebst Du wirklich das, was Du willst?
    • Lebst Du es mit vollem Willen und Einsatz?
    • Wer bist Du und was hält Dich im Innen, wenn im Außen alles wegbricht?

Nutze die Zeitqualität dieses ersten Neumondes des neuen astrologischen Jahres in einer neuen Dekade. Dreimal Neubeginn. Das ist gigantisch!

Ich lade Dich ein, Dich symbolisch mit diesen Neumond-Energien zu verbinden. Das geschieht ganz einfach über Deine Absicht. Stärker wirkt eine symbolische Handlung. Dazu darfst Du diesen Artikel gern nutzen. Kommentiere, like und teile diesen Beitrag, per E-Mail oder Social Media. All diese Handlungen bestätigen Dein Mitgehen mit den Energien dieser Zeit. Oder komme in meinen Energiekreis am Neumond-Abend. Da verbinden wir uns ganz intensiv mit der Widder-Kraft und laden uns mit ihr auf.

Ich wünsche Dir eine schöne Neumond-Zeit
Bettina
Text: © Bettina Diederichs (darf gern mit Verweis auf die Quelle geteilt werden)


Zum NEWSLETTER anmelden
Für weitere Infos zu aktuellen Zeitqualitäten




Zurück zum Seiteninhalt