Blog - Bettina Diederichs - psychologisch-spirituelle & energetische Beratung

Direkt zum Seiteninhalt

- Neumond in Zwillinge am 3. Juni 2019 - Sprache ist eine Waffe...

Bettina Diederichs - psychologisch-spirituelle & energetische Beratung
Veröffentlicht von in - Neu- und Vollmondenergien · 31 Mai 2019
Tags: NeumondZwillinge


Neumond in Zwillinge am 3. Juni 2019
Sprache ist eine Waffe...
  
In der Zeit des Zwillinge-Neumonds kommt immer etwas in Bewegung. Nicht, dass unter unserem Jahresregenten Merkur nicht sowieso schon alles schneller und wuseliger ist: es kann sogar noch extremer werden. Es kann uns völlig überrumpeln und ganz schön ins rotieren bringen. Aber es gibt noch mehr zu beachten!
  
Was erwartet uns?
Mit dem Zwillinge-Mond dreht es sich um Spaß, Bewegung, Begeisterung für Neues. Dabei geht es nicht unbedingt tiefsinnig zu. Genau hier liegt die Herausforderung: Unter dieser quirrligen Energie neigen wir zu Halbherzigkeiten und Oberflächlichkeit. Vermutlich wirst Du spüren, wie Du unter der derzeitigen "flatterigen" Stimmung zum Plappern neigst. Und da ist gerade im Merkur-Jahr (Merkur steht für Kommunikation) ganz besondere Vorsicht angesagt!
  
Grade in dieser, ich nenne es mal vereinfacht doppelten merkurbetonten Phase nimmt die Bedeutung der Kommunikation und die Manifestationskraft des Wortes immens zu. Dies ist nicht nur allein auf das Merkur-Jahr zurückzuführen, aber es ist hier eben gerade jetzt besondere Achtsamkeit angebracht.
  
Die Energien der Erde verändern sich schon seit Jahren - immer schneller, stetiger und stärker spürbar für uns. Uns drängen sie ins Erwachen und absolut bewusste Sein. Sie dirigieren uns in die uneingeschränkte Eigenverantwortung. Das hat zur Folge, das unüberlegte Wunschäußerungen, Gedanken und Worte viel schneller Konsequenzen nach sich ziehen als noch vor einigen Jahren. Das ist ein Geschenk des Kosmos' oder der geistigen Welt, die jetzt ihre führende Hand weggenommen hat und uns alleine laufen lässt. Aber für die noch sehr Unbewussten unter uns kann dieses Geschenk gleichzeitig eine harte Lektion sein. Gerade sie werden merken, was sie mit ihren Worten in kürzester Zeit alles manifestieren und "anrichten" können.
  
Worte haben Manifestationskraft
Worte sind Energie, sind real. Sie verschwinden nicht, nur weil man sie nicht mehr hört. Du merkst es selbst, wie manche Wortfolgen noch eine Weile tief berührend in Dir nachklingen können...
 
Worte haben eine unfassbare Kraft. Sie können uns liebevoll streicheln, aber ebenso auch wahnsinnig verletzen und sogar noch tiefere Wunden hinterlassen, als so mancher physischer Schlag oder Schnitt: Denn Verletzungen durch Worte gehen direkt ins Herz! Den Schaden, den sie dort anrichten, ist ein Schaden auf der Seele.
 
Besonders heikel wird es bei geschriebenen Worten. Schwingt das gedachte Wort noch einigermaßen korrigierbar, hallt das gesprochene Wort bereits auf fühlbaren Klangwellen durch den Äther. Das geschriebene Wort jedoch ist bereits sichtbar in der Materie angekommen. Es ist nicht mehr auslöschbar.
 
Das ist besonders tragisch, da Schreiben heute den Großteil unserer Kommunikation einnimmt. Und mit den heutigen Techniken wie Handy und E-Mail wird unsere Kommunikation zudem extrem anonymisiert. Das lädt geradezu zu Unachtsamkeit und Unbewusstheit ein. Es ist erschreckend wie teilweise die respektlosesten Worte in das Netz, das Handy, den Computer geschrieben werden - nicht mehr vollumfänglich darüber im Klaren, dass auf der anderen Seite jemand sitzt, der diese Worte lesen (und ertragen) muss. Sicher, im ersten Anschein ein durchaus befreiendes Gefühl. Und auch so viel einfacher, wenn uns nicht die Augen des Gegenübers anschauen, sondern wir nur "anonym" auf das eigene Handy oder Bildschirm schauen müssen.
 
Halte an dieser Stelle kurz einen Moment inne, um Dir die Bedeutung dieses Satzes wirklich bewusst zu machen...
 
Gleiches zieht Gleiches an. Alles was Du aussendest, egal in welcher Form (Achtung, auch das, was Du aufschnappst, liest etc.) hat auf Dich eine Wirkung. Mit den neuen Zeitqualitäten noch schneller als zuvor. Wir haben kaum noch Chance für Korrekturen. Unser Sprachniveau ist in der Lage, uns direkt auf die entsprechende Schwingungsebene zu bringen - im Guten wie im Schlechten. Und wie sehr ist unsere Sprache dabei, zu verrohen und zu zerfallen. Und das ist eine ganz klare Ansage und Warnung der derzeitigen Energien: Achte auf Deine Sprache! Egal ob in Gedanken, Wort oder in Schrift.
 
Wie kannst Du diesen Neumond nutzen?
Jetzt kommt die gute Nachricht: Dort wo wir extrem Gefahr laufen, unsere Bewusstheit zu verlieren, können wir sie auch am besten trainieren! Lerne die schnelle Wirkkraft von Worten zu nutzen und zwar im Positiven! Befasse Dich mit inspirierenden Texten. Nutze respekt- und würdevolle Worte - Worte wie Freude, Liebe, Segen, Glück, gut, schön, glücklich, lebensfroh. All solche Worte, seien sie gedacht, geschrieben oder gesprochen, tragen eine hohe Schwingung. Verwende diese Worte. Denke sie, sprich sie, schreibe sie. Bade in ihrer Schwingung und lade Dich damit auf. Gleiches zieht Gleiches an. Probiere es doch einfach mal aus.
 
Möchtest Du die Achtsamkeit schärfende Kraft dieses Neumondes nutzen? Dann kommentiere, "like" und teile diesen Beitrag gerne auf Social Media. Wenn Du noch eine besondere Unterstützung möchtest, freue ich mich, wenn Du beim Neumond-Energiekreis mitmachst. Wir nutzen ihn als Starthilfe für Deine erhöhte Achtsamkeit für Deine Sprache und Wortwahl, damit Du sie zu Deinem Besten für Deine Manifestationen nutzen kannst. Infos und Anmeldung hier: Energkiekreis

Eine wunderschöne Neumond-Zeit wünscht Dir
Bettina

Zum kostenlosen Newsletter anmelden:

Text: © Bettina Diederichs




Zurück zum Seiteninhalt