Blog - Energiewelten - Bettina Diederichs - psychologisch-spirituelle & energetische Beratung

Direkt zum Seiteninhalt

Vollmond in Zwillinge am 30. November 2020 – Das große Erkennen beginnt

Energiewelten - Bettina Diederichs - psychologisch-spirituelle & energetische Beratung
Veröffentlicht von Bettina Diederichs in - Mondenergien · 27 November 2020
Tags: VollmondZwillingeMondfinsternisKonjunktion


Vollmond in Zwillinge am 30. November 2020 –
Das große Erkennen beginnt
 
Der nächste Vollmond ist einer der markanten Höhepunkte zum Jahresende. Mit ihm sind die energetischen Ströme, die sich seit Mitte November und durch den Dezember hinweg herausbilden, um dann zur Wintersonnenwende in einem spektakulären Showdown zu gipfeln, bereits intensiv spürbar. Zwei Finsternisse dürfen wir bis dahin noch erwarten: Zunächst erreichen uns in diesen Tagen die Energien einer Mondfinsternis.
 
Finsternisse stehen symbolisch für etwas, das an das Licht kommt, oder für ein tiefes Erkennen. Und dies ist auch eines der drei großen Themen des Zwillinge-Vollmondes: Wissen, Wahrheit und Erkenntnis. Gleichzeitig weckt er in uns den Drang nach einem tiefen ehrlichen Ausdruck unserer Selbst. Ja, es geht jetzt um gründliche innere Aufräumarbeiten! Und Achtung: das kann in den nächsten Tagen zu heftigen inneren Widersprüche führen ...
 
Was erwartet uns?
Wenn sich in diesem Jahr die Wintersonnenwende vollzieht, findet auch ein Übergang in eine „neue“ Zeit statt. Es erreichen uns völlig neue energetische Einflüsse. Gekennzeichnet wird dieser Übergang durch eine Konjunktion von Saturn und Jupiter im Zeichen Wassermann sein. Ein neuer großer Zyklus beginnt, der umfassende persönliche und kollektive Veränderungen mit sich bringen möchte. Mehr darüber erzähle ich Dir mehr im am 1. Dezember erscheinenden Newsletter.
 
Mit diesem Vollmond schreiten wir nun einen weiteren Schritt voran, hin zur Schwelle zu dieser neuen Zeit. Und dazu prüft er jetzt unseren persönlichen Status Quo. Er fragt Dich: Wie weit bist Du bereits bei Dir angekommen? Wie sehr lebst Du bereits Dein authentisches Sein? Und wie viel von dem, was Du lebst, ist noch ungeprüft? Der Vollmond im Zeichen Zwillinge stellt dazu Wissen und Wahrheit gegenüber. Denn beides ist freilich nicht unbedingt dasselbe …
 
Das meiste unseres Wissens haben wir in Form von „fremden“ Meinungen, Werten und Ansichten übernommen. Doch nicht immer entspricht dieses Wissen auch unserer eigenen Wahrheit; vor allem dann nicht, wenn wir es nie hinterfragt haben. Es kommt in den kommenden Tagen gehäuft zu einem Abgleich zwischen diesen zwei Perspektiven. Wir sind stark hin und her gerissen zwischen dem "wissenden" Verstand und unserem Drang nach echtem authentischen Sein. Oder anders ausgedrückt: Wir spüren die Kluft zwischen dem, was wir denken, was wahr ist, und dem, was wir innerlich als wahr empfinden. Nicht ganz ohne!
 
Was passiert da?
Nicht selten haben wir aus dem im Verlauf unseres Lebens „gesammelten“ Wissen – weil es uns so vorgelebt und anerzogen wurde – Zielbilder und Vorstellungen entwickelt, welche vermeintlich erstrebenswert sind. Halten wir unreflektiert daran fest, stellt dies auf unserem Weg zu unserem wahren authentischen Sein häufig ein großes Hindernis dar.
 
Wenn der Mond in den Zwillingen steht, dann geht es zudem auch um Kommunikation. Darum werden wir in dieser Zeit oftmals aufgefordert, unsere „innere Wahrheit“ auszusprechen. Wir erleben Situationen, in denen unsere übernommenen Werte und Einstellungen einer Prüfung unterzogen werden. Und manchmal wirst Du Dich den allgemeingültigen, oft stark pauschalisierten Normen ablehnend gegenüberstehen sehen – eine Erkenntnis, die schon weh tun kann.
 
Wie kannst Du diesen Vollmond nutzen?
Jetzt ist die Zeit, einmal genau hinzuschauen und Wissen, Werte und Wahrheiten zu hinterfragen und daraus tiefgreifende Erkenntnisse zu gewinnen. Dafür heißt es aber, unser (vermeintliches) Wissen mit unserer Wahrheit abzugleichen. Der Vollmond bedient sich aufgrund des Zwillinge-Einflusses des Wortes und zeigt seine beleuchtende Wirkung am stärksten innerhalb unserer Gespräche. Achte daher gut auf pauschale Worte und Aussagen, wie „müssen“, „man“ oder „das ist eben so“. Genau hier versteckt sich oft übernommenes, nicht hinterfragtes Wissen. Möchtest Du Deine Wahrheit erkennen, lohnt sich gerade an dieser Stelle die Frage nach Deinem „Warum.“
 
Der energetische Countdown läuft …
Einmal mehr können wir mit Hilfe dieses Vollmondes in uns aufräumen und uns klarer werden, wer wir sind oder wer wir sein möchten. Am Firmament bilden sich bereits die besonderen Konstellationen heraus, die diese besondere Energiequalität für uns sichtbar machen. Jeden Tag nähern sich Jupiter und Saturn ein Stückchen weiter an, bis es dann zur Sonnenwende zur berühmten Konjunktion kommt. Dazu aber im nächsten Artikel mehr. Jetzt heißt es: Bereite Dich vor – auf ein neues Jahr – eine neue Energiequalität – eine neue Ära!
 
Verbinde Dich mit dieser Zeitqualität symbolisch durch Dein „Ja“ unter diesem Artikel bei Instagram oder Facebook, like oder leite ihn auch gern weiter. Wenn Du eine energetische Unterstützung möchtest, komm in meinen Energiekreis am Vollmond-Abend. Oder schau Dir einmal die Special-Energiekreise zur Wintersonnenwende und den Rauhnächten an. All diese, dienen der Vorbereitung.
 
Ich wünsche Dir eine tolle Vollmond-Zeit!
Deine Bettina
Text: ©Bettina Diederichs
Darf gern mit Verweis auf die Quelle geteilt werden


Jetzt auch zum Hören: Podcast

Zum Newsletter anmelden



Zurück zum Seiteninhalt