FAQ - Energiekreise - Energiewelten - Bettina Diederichs - psychologisch-spirituelle & energetische Beratung

Direkt zum Seiteninhalt

FAQ - Energiekreise


Die häufigsten Fragen zum Energiekreis kurz beantwortet

Damit Du schnell entscheiden kannst, ob Du eine Zusammenarbeit mit mir möchtest, habe ich die wichtigsten Fragen, die im Vorfeld immer mal auftauchen, nachfolgend kurz zusammengefasst:


Was ist der Energiekreis?
Es ist eine Energieübertragung über die Ferne, an der mehrere Personen teilnehmen. Dabei unterstütze ich die lösenden Energien des Vollmondes und die erschaffenden Energien des Neumondes. Zudem trägt jeder Mond ein gewisses Thema mit sich, welches Du mit Hilfe des Energiekreises bearbeiten kannst. Welches das ist, kannst Du im entsprechenden Blog-Beitrag lesen. Inzwischen bitte ich den Energiekreis auch zu anderen Themen an. Alle haben gemeinsam die Anwendung über die Ferne und die Teilnahme mehrerer Personen.

Muss ich beim Energiekreis etwas machen?
Ja und Nein. Ich empfehle Dir, zumindest eine klare Absicht zu haben, was Du mit der Energie tun möchtest. Hast Du einen Wunsch oder Thema, dann besinne Dich darauf. Wenn Du einfach nur die Energie fließen lassen möchtest, atme tief und bewusst und lasse einfach geschehen.

Ansonsten kannst Du den Kreis ganz nach Deinen Vorlieben gestalten. Du kannst sogar unterwegs sein und die Energieübertragung völlig vergessen. Das sollte jedoch eher Ausnahme sein. Es liegt bei Dir, die Energie als Schöpfer auch schöpferisch zu nutzen. Dazu ist eine gewisse Präsenz notwendig. Am besten findest Du also entweder während des Energiekreises etwas Zeit, Dich zu besinnen oder spätestens innerhalb der nächsten 12 Stunden. Die Energien lasse ich so fließen, dass Du sie Dir auch noch später "downloaden" kannst. Bei meinen Special-Energiekreisen bekommst Du zudem meist eine PDF-Datei zugeschickt, mit Anregungen wie Du den Energiekreis gestalten kannst.

Was fühle ich bei der Energiearbeit?
Das ist unterschiedlich. Aus Erfahrung kann ich Dir sagen, je größer Deine Erwartungshaltung, umso weniger wirst Du vermutlich wahnehmen. Da spielt Dir Dein Ego einen Streich. Das heißt aber nicht, dass die Energie nicht fließt. Je nachdem, wo sie in Deinem System ansetzt, macht es auch einen Unterschied. Wir sind ja viel größer als unser physischer Körper und die wenigsten können mit dem Energiefeld oder der Aura wahrnehmen das bedarf oft jahrelanger Übung. Wenn ich nun in Deiner Aura arbeite und Du kannst diese auch so schon schwer im Alltag selber wahrnehmen, kann es durchaus sein, dass Du es bei der Energiearbeit auch nicht kannst. Das Beste ist wirklich eine unbefangene Haltung. Wenn Du die Energiearbeit körperlich fühlst, kann sich das in Wärme, Kälte, leichtem Kribbeln, hinterher sehr munter oder einfach müde sein zeigen.

Ist nach deiner Energiearbeit oder dem Energiekreis alles erledigt und ich muss nichts mehr tun?
Schön wäre es – aber nein. Die Energien der neuen Zeit wollen uns endlich wieder als Schöpfer sehen und das bedeutet Eigenverantwortung und aktives Handeln. Stell Dir die Energiearbeit am besten wie einen „energetischen" Motivationstrainer vor. Der gibt Dir die Energie, der baut Dich auf, der regt Dich an, in Deine Kraft zu kommen und sie dann für Dein Ziel einzusetzen. Du entscheidest also selbst, ob und wie Du diesen, ich nenn es mal Energie-Booster nutzen möchtest und auch später in Tatkraft umwandelst!
Was meine ich damit genau? Es hilft wenig, nach energetischer Arbeit abzuwarten, bis sich im Außen alles zur Zufriedenheit wandelt, während wir selbst weiterhin alte Muster „pflegen“. Wir müssen aktiv unseren Teil beitragen, damit sich auch in der Physis etwas ändert. Die materielle Ebene zieht nämlich leider immer etwas nach. Und da zwischen beiden Ebenen der energetischen und der materiellen eine Wechselwirkung besteht, musst Du mithelfen und Dein Handeln und Denken verändern. Durch den Energieschub fällt das jetzt leichter. Andernfalls erschafft sich die Blockade, die durch die Energiearbeit gelöst wurde, durch alte Gewohnheiten von selbst wieder neu.

Warum bietest du den Energiekreis nicht in Form eines Webinars/ Liveübertragung an?
Meine Energiearbeit bedarf meiner vollen Konzentration und Aufmerksamkeit. Wenn ich parallel noch Technik im Auge behalten muss, lenkt mich das ab. Zudem wäre dies für mich in meiner Arbeit mit der Natur und ihren Energien nicht stimmig. Häufig findet der Energiekreis draußen statt, das wäre so nicht mehr möglich. Zudem geht es ja um Zeit für Dich – Deine Quality-Time. Wenn Du bei der Übertragung aufs Handy oder Bildschirm schaust, bist Du bei mir, nicht bei Dir. Gönne Dir einfach die Pause ohne Handy – und Elektrosmog.

Spürst du beim Energiekreis wo es bei mir hakt?
Nein. Es ist eine reine Energieübertragung an der mehrere Personen teilnehmen. Ein individuelles Einfühlen in jede Person findet nicht statt. Das würde den Rahmen sprengen. Möchtest Du genaueres über Dein Energiesystem wissen, buche bitte eine Einzelsitzung.

Ist es schlimm, wenn ich während der Energiearbeit schlafe?
Nein. Manchmal ist es sogar noch besser. Dein System kann dann noch widerstandsfreier mitarbeiten (der Kopf ärgert uns ja manchmal gerne). Für diesen Fall, nimm Dir vor dem Schlafengehen zehn Minuten, um Dich auf Dich und Deine Absicht, wie Du die Energie nutzen möchtest, zu besinnen.

Kann ich auch als Mann am Energiekreis zu Neu- und Vollmond teilnehmen?
Ja, natürlich.

Brauchst Du beim Energiekreis wirklich nur meinen Namen?
Ja, das ist ausreichend für eine Verbindung.

Der Vollständigkeit halber: Zu Beginn der Laufbahn eines Energiearbeiters helfen genauere Angaben sehr, auch sicherzugehen und der eigenen Arbeit zu vertrauen. Das muss der Energiearbeiter ja auch erst lernen. Im Reiki z. B. gibt es dafür zusätzlich Symbole. Und manche bleiben einfach dabei. Mein „Ritual“ ist aber nach all den Jahren meiner Arbeit der Name, mein Fokus und meine Absicht (und Deine Bereitschaft nicht zu vergessen). Als ausgebildete Curandera habe ich diese Technik gelernt und ich kenne viele Kolleginnen und Kollegen, die genauso arbeiten und das ist sehr effektiv und kraftvoll.

Es hängt aber auch von der verwendeten "Methode" ab. In der Magie zum Beispiel gibt es Rituale, die sehr strenge Vorgaben haben und bei solchen arbeitet man dann sogar mit Foto, Name, Geburtstag und Name der Mutter etc. Auch hier würde meine Absicht inzwischen ausreichen. Aber hier halte ich mich genau an diese Vorgaben. Ritualmagie ist aber auch etwas ganz anderes.

Wo sind meine Unterlagen?
Unterlagen versende ich in der Regel nur zu Special-Energiekreisen und auch nur, wenn es ausdrücklich auf der Website so angegeben ist. Das geschieht meist innerhalb von 48 Stunden nach Zahlungseingang außer es ist etwas anderes angegeben.

Bitte überprüfe dann auch immer Deinen Spam-Ordner, ob Dein Postfach genug Speicherplatz frei hat und ob Du Deine E-Mail Adresse in der Buchung richtig angegeben hast. Zudem versende ich Unterlagen erst nach Zahlungseingang bzw. Nachweis. Hast Du nach drei Tagen nichts erhalten, kontaktiere mich bitte per E-Mail mit Deinem Namen und der Bestellnummer. Beachte aber, dass ich nach Anmeldeschluss für einen erneuten Versand der Unterlagen nicht mehr zur Verfügung stehe. Melde Dich also bitte rechtzeitig.

Ansonsten findest Du alles, was Du zu Deinem gebuchten Energiekreis wissen musst, bereits auf der Website in der Beschreibung oder hier in den FAQ.


Darf ich Deine Unterlagen weitergeben?
Nein, sie unterliegen dem Urheberrecht.


Du beschreibst ein Ritual in den Unterlagen. Kann ich die Zutaten austauschen, z.B. eine Kerze in einer anderen Farbe nehmen?
Ein Ritual ist jeweils so zusammengestellt, dass alle Zutaten schnell zu besorgen sind und vor allen Dingen ihren Zweck haben. Tauscht Du etwas aus, ist es nicht mehr das vorgeschlagene Ritual und wird in seiner ursprünglichen Wirkung möglicherweise geschwächt. Wenn Du keine Erfahrung in Farbmagie etc. hast, würde ich nicht willkürlich etwas austauschen.


Zurück zum Seiteninhalt