Die Zeit von Michaeli – Auftakt zur Vorbereitung auf unsere Neugeburt zur Weihnachtszeit

Direkt zum Seiteninhalt

Die Zeit von Michaeli – Auftakt zur Vorbereitung auf unsere Neugeburt zur Weihnachtszeit

Energiewelten - Bettina Diederichs - psychologisch-spirituelle & energetische Beratung
Veröffentlicht von Bettina Diederichs in - Leben im Takt der Natur · 30 September 2021
Tags: MichaeliErzengelMichaelErzengelfest


Die Zeit von Michaeli –
Auftakt zur Vorbereitung auf unsere Neugeburt zur Weihnachtszeit

Michaelis, Michaelstag, Erzengelfest – dieser besondere Tag benennt ein für viele eher unbekanntes aber doch bedeutendes und gerade in der heutigen Zeit wichtiges Fest mit einer „himmlischen“ Energie.

Verbinden wir uns in den Tagen rund um den 29. September bewusst mit der Erde und nehmen Kontakt mit der Natur auf, so können wir jetzt deutlich spüren, dass die Erde in unseren Breitengraden wieder beginnt „einzuatmen“. Die Natur startet die Vorbereitungen für die Ruhezeit des Winters und zieht ihre Kräfte zurück ins Innere. Entsprechend wirkt diese Zeit auf uns Menschen. Auch wir ziehen uns allmählich wieder von äußeren Aktivitäten zurück. Wir kehren nach innen, wachen aus dem Traumschlaf der Sommerzeit auf und widmen uns mehr oder weniger bewusst unserer inneren Arbeit.

Nicht ohne Grund fällt in diese Zeit das Michaeli-Fest. Und es ist „nur“ der Auftakt zu einer Zeit großen inneren persönlichen Wachstums: Es ist das Erste von drei Festen, die uns in einem aufeinander aufbauenden energetischen Verbund bis hin zum Weihnachtsfest führen. Sankt Martin und der Nikolaustag sind die zwei Folgenden. Jedes dieser Feste und die mit ihnen jeweils beginnende Phase bilden dabei eine Etappe auf dem Weg. Gemeinsam bilden sie eine Stufe, die wir mit der Wintersonnenwende neu erklimmen dürfen. Gehen wir sie bewusst, können wir zum Weihnachtsfest einen weiteren Schritt Richtung „Bester und edelster Version von uns Selbst“ gehen. Dafür machen sie uns jedes Jahr erneut – immer individuell in für uns passender Ausprägung – das Geschenk von drei Tugenden, die wir für unser persönliches Wachstum bis hin zur Verkörperung unseres höchsten Selbsts unweigerlich benötigen: Der heilige Michael steht für den Mut, der heilige Martin für das Mitgefühl und der heilige Nikolaus für unser Gewissen.

Die Michaelskraft
Michaeli (nach dem Erzengel Michael benannt) macht uns also das Geschenk von Mut – aber auch von Entscheidungsfähigkeit. In der Geschichte als Kämpfer gegen die Aufrührer im Reiche Gottes beschrieben, wurde er schließlich der Anführer der himmlischen Heerscharen. Er ist der Kämpfer gegen das Böse oder besser formuliert: Er ist Gottes Kämpfer für das Gute.

Eine weitere Geschichte von Michael und seinem Helfer auf Erden, dem Ritter Georg, versinnbildlicht ebenfalls seinen Einsatz für das Gute. In dieser Geschichte lieh er Georg Helm und Schwert. Dieser kämpfte damit schließlich gegen eine bösen Drachen, besiegte ihn und befreite so die gefangene Prinzessin.

Mit der Kraft, die mit Michaeli freigesetzt wird, beginnt auch für uns eine Zeit, in der wir gegen das Böse kämpfen können. Die Zeitqualität birgt eine höchst klärende und reinigende Energie. Sie lässt uns Erkennen und Unterscheiden. Sie gibt uns den Mut, alte Zöpfe abzuschneiden, hinter uns zu lassen, was nicht (mehr) richtig ist, und stattdessen neue gute Kräfte in uns zu wecken und auf den rechten ehrenvollen Weg zu gelangen. Die Zeitqualität schenkt uns die Kraft, uns unseren eigenen inneren Dämonen und Schatten zu stellen und sie zu besiegen.

Dies allein ist bereits wahrlich ein Geschenk des Himmels. Doch bleibt die Frage, wie diese Feste mit Weihnachten zusammenhängen? Und warum sollen wir uns darauf überhaupt vorbereiten? Die Antwort ist einfach und der Weg doch so steinig: Weil es die Zeit ist, in der wir neu und als besserer Mensch „geboren“ werden können. Das geschieht jedes Jahr, jedoch meist eher unbewusst und ist daher oft wenig nachhaltig – einfach, weil uns das Wissen und vor allem die Vorbereitung fehlt. Vier Wochen in der Adventszeit und ein paar Tage der Besinnung, die wir in der heutigen Zeit ohnehin kaum noch haben, reichen dafür nicht. Es bedarf Zeit und Vorbereitung. Diese drei Feste – Michaeli, Sankt Martin und Sankt Nikolaus – und die von ihnen nacheinander eingeläuteten Zeitspannen sind diese Vorbereitung!

Falls Du Dich wunderst, warum Du Dich gerade ab Anfang Oktober vor Weihnachtsdeko, Lebkuchen und Co. in den Läden nicht mehr retten kannst: auch hier wirkt die Kraft der mit Michaeli beginnenden vorbereitenden Zeitqualität. Sie hatte sicherlich nicht im Sinn, dass wir in einen Konsumrausch verfallen, aber irgendwo findet solch eine Kraft nun einmal ihr Schlupfloch – und zwar dort, wo sie uns am leichtesten erreicht. Wenn Du also das nächste Mal genervt an den Schoko-Nikoläusen und dem Marzipan vorbeiläufst, so sieh es einfach als Erinnerung: Genauso, wie sich die Natur jetzt zurückzieht und sich innerlich auf ihr neues Wachstum – ihre Neugeburt – vorbereitet, so finden auch für uns Menschen und unser erfolgreiches inneres „Winterwachstum“ jetzt die Vorbereitungen statt – immer näher heran an die beste Version Deiner Selbst. Mach was draus.   

Alles Liebe
Deine Bettina

Auch zum Hören als Podcast
                                       


Zurück zum Seiteninhalt