Wunsch-Vollmond in Wassermann am 24. Juli 2021 – Ich wünsche mir ...

Direkt zum Seiteninhalt

Wunsch-Vollmond in Wassermann am 24. Juli 2021 – Ich wünsche mir ...

Energiewelten - Bettina Diederichs - psychologisch-spirituelle & energetische Beratung
Veröffentlicht von Bettina Diederichs in - Mondenergien · 22 Juli 2021
Tags: WassermannVollmondWunschmond

Wunsch-Vollmond in Wassermann am 24. Juli 2021 –
Ich wünsche mir …

Der kommende Vollmond ist eine Herausforderung. Mit ihm erreichen eine gewaltige Fülle von Ideen, Inspirationen und Zukunftsvisionen unseren Geist. Durch die Wunschmond-Zeit kommt dazu auch noch ein Hauch Magie ins Spiel: Mit dem richtigen Wunschgedanken können Deine Visionen jetzt Wirklichkeit werden.

Welche Energien begleiten diesen Vollmond?
Wieder einmal – wie so oft in diesem ersten Jahr dieser Luft-Epoche – treffen sich zum Vollmond diverse kraftvolle Energieströme aus den umliegenden Tagen: die beginnenden Hundstage, der Beginn des planetarischen Neujahrs und der Beginn des sich nun Tag für Tag mehr öffnenden mächtigen Löwentor-Portals … Drei Anfänge von nicht ganz unbedeutenden Zeitqualitäten mit einflussreichen Energien. Sie alle geben diesem Vollmond seine magische aber auch unberechenbare Kraft.

Ein besonderer Aspekt ist jedoch jener, dass dieser Vollmond auf sehr ähnlichem Gradbereich stattfindet, wie die große Konjunktion zur Wintersonnenwende, mit welcher die neue Zeiten-Epoche begann. Wir dürfen also annehmen, dass auch dieser Vollmond hier noch einmal auf die damit verbundenen luftigen Energien beschleunigend wirkt. Achtung: Bodenhaftung gefährdet!

Was erwartet uns und wo ist der Haken?
Ein Vollmond im Zeichen Wassermann trägt die Energie des Neuen und Unkonventionellen. Und die eben erwähnten Begleitumstände verheißen eine noch stärkere Energie als üblich. Dieser Vollmond ist eine Art „Mond der Zukunft“ und er schenkt auf besonders eindringliche Weise Inspirationen für Deine Zukunftsgestaltung, die Deinen vollkommensten Ebenen entspringen.

Hier hinein mischt sich jedoch eine Kraft, die – wenn wir sie nicht erkennen – es nicht unbedingt so gut mit uns meint und unser Denken ziemlich durcheinanderbringen und illusorisch machen kann. Leicht gelangen wir unter dieser geballten zukunftsorientierten, visionären Kraft des Wassermanns in eine Selbstüberschätzung. Unser Ego fühlt sich in dieser Zeit geradezu berufen, die „dollsten Dinger“ zu erdenken, anzustreben und zu wünschen. Sehr oft haben wir Glück und fallen dabei nur leicht auf die Nase – manchmal aber auch eben nicht und wir müssen die Früchte unseres „Größenwahns“ ernten. Aus spiritueller Sicht ist hier eine ganz bestimmte Kraft am Werk, die in dieser Zeit des Wassermann-Vollmonds ganz besonders leichtes Spiel mit uns hat. Sie organisiert den Hindernislauf, den wir jetzt zu bewältigen haben.

Was kannst Du tun?
Setze ganz bewusst Deinen Verstand ein. Das mag jetzt anmaßend klingen, ist aber gar nicht so gemeint. Es ist ja gerade unsere große Aufgabe der Luft-Epoche, eine neue Art des Denkens in uns zu kultivieren, uns im Denken zu schulen und es so bewusst einzusetzen – und nicht wie in unserem bisherigen Alltag üblich, ein Getriebener der eigenen Gedanken zu sein und somit auch ein Gefangener sich immer wiederholender, oftmals hinderlicher Muster. Der Wassermann erinnert uns daran, dass groß und visionär zu denken für unsere Zukunft und Ziele wichtig ist, aber dass groß zu denken dennoch realistisch und logisch sein muss – sonst kann das ein böses Erwachen geben. „Sei vorsichtig mit Deinen Wünschen“ ist immer noch DIE Warnung schlechthin, welche die weise Hexe vor jedem Zauber mahnend spricht.

Natürlich ist träumen erlaubt. Aber Träume sind eben Träume und keine echten Zukunftsvisionen oder Ziele. Das müssen wir unterscheiden und ein realistisches Verständnis dafür entwickeln. Stell Dir mal vor, Du hast den Wunsch, auf einer großen Bühne ein unvergessliches Klavierkonzert zu geben. Und Wunsch sei Dank, bekommst Du „zufällig“ die Gelegenheit dazu. Da sitzt Du nun auf der Bühne vor diesem wunderschönen und beeindruckenden Flügel, die Vorstellung ist ausverkauft und das Publikum wartet gespannt auf Deine grandiose Darbietung. Blöderweise hast Du jedoch bis zu diesem Augenblick außer „Hänschen klein“ noch nicht ein weiteres Stück gelernt ... Nun, unvergesslich bleibt das Konzert schon ...

Was ich sagen will: Es ist durchaus sinnvoll bei einer großen Idee, klein zu starten und in ein Ziel langsam hineinzuwachsen, statt völlig unvorbereitet und überfordert in Deine Endvorstellung geschmissen zu werden. Wenn Du also zu diesem Vollmond Deinen Wunsch formulierst, formuliere verantwortungsvoll, vorausschauend und realistisch. Und die Kraft, die Du spürst, wenn Du auf diese Weise sagst: „Ich wünsche mir…“, wird eine ganz andere sein.

Verbinde Dich mit den Energien dieses Vollmondes und gib innerlich Dein „Ja“. Du kannst es – wenn Du diesen Artikel bei Social Media liest – auch symbolisch gleich hier unter den Beitrag posten. Komme auch gern in meinen Energiekreis am Vollmond-Abend, in dem ich Dich über die Ferne zusätzlich begleite und unterstütze, diese Energien in Bewusstheit zu nutzen.

Alles Liebe und eine schöne Vollmond-Zeit
Bettina
Text: © Bettina Diederichs
(Darf mit Verweis auf die Quelle geteilt werden. Bitte Hinweis zum Urheberrecht beachten.)

Jetzt auch zum Hören: Podcast
Für mehr Infos zu aktuellen Zeitqualitäten abonniere meinen kostenlosen Newsletter.  
                           


Zurück zum Seiteninhalt