Blog - Energiewelten - Bettina Diederichs - psychologisch-spirituelle & energetische Beratung

Direkt zum Seiteninhalt

- Leben im Takt der Natur - Zauberhafte Rauhnächte

Energiewelten - Bettina Diederichs - psychologisch-spirituelle & energetische Beratung
Veröffentlicht von in - Leben im Takt der Natur · 30 November 2018
Tags: RauhnächteWintersonnenwende

Leben im Takt der Natur -
Zauberhafte Rauhnächte

Zwölf magische Nächte - vom 25. Dezember bis zum 6. Januar. Sie stehen symbolisch für die kommenden zwölf Monate.

Was macht sie eigentlich so geheimnisvoll?
Die Zeit "zwischen den Jahren" ist seit jeher mystisch und magisch - weil sie eigentlich nicht existiert! Die Kelten glichen der Überlieferung nach mit diesen "Schalttagen" Ihr Mond- mit dem Sonnenjahr kalendarisch aus. Eine Zeit, in der es noch selbstverständlich war, an das Magische, das Unsichtbare und das Unerklärliche zu glauben.

Was bedeutet diese Zeit für uns heute?
Diese Zeit lädt Dich ein, Dich wieder den geheimnisvollen und magischen Dingen des Lebens zu öffnen, Dir zu erlauben, wieder etwas verträumter zu sein, Dich mit Dingen zu beschäftigen, die im Erwachsenenleben häufig verdrängt, vielleicht sogar belächelt werden.

Die Zeit der Rauhnächte dient zudem als Einstimmung für das kommende Jahr. Wenn Du Dich jetzt dem Wundersamen öffnest, zeigst Du Dich bereit, die "Wunder" des kommenden Jahres zu empfangen. Und Deine Einstellung prägt immer das, was Dir begegnet!

Auch auf energetischer Ebene stellen diese Tage eine sehr wichtige Phase dar, wenn nicht DIE wichtigste Phase des Jahres. Denn in ihr webt sich auf feinstofflicher Ebene das neue Jahr. Und wir können hier einen großen Einfluss nehmen.

Die Rauhnächte kurz zusammengefasst:
  • Es sind heilige Nächte, denn in Ihnen webt sich das neue Jahr auf feinstofflicher Ebene. Und wir haben die Chance, wenn wir die Tage achtsam beobachten, darauf positiven Einfluss zu nehmen.
  • Sie beginnen bereits mit der Wintersonnenwende am 21. Dezember und enden am 6. Januar des nächsten Jahres. Eine besondere Bedeutung haben aber die zwölf Nächte ab dem 25. Dezember bis zum 6. Januar des nächsten Jahres.
  • Jede der zwölf Nächte (bzw. Tag – es heißt nur Nacht, weil im Winter der Dunkel-, Nachtanteil größer ist) steht symbolisch für einen Monat des nächsten Jahres.
  • Träume in diesen Nächten gelten als prophetisch.

Was kannst Du aktiv tun?
Es gibt zum Beispiel die traditionelle Räucherung. Hier wird das Haus mit getrockneten Kräutern durchgeräuchert, um das alte Jahr, alten Ballast und schlechte Energien zu entlassen und das neue Jahr Willkommen zu heißen. Die idealsten Tage für die Räucherung sind der 21. Dezember zur Reinigung und der 6. Januar zum Segnen des neuen Jahres.

Welche Kräuter eignen sich besonders?
  • Salbei: hat eine sehr stark reinigende Wirkung
  • Thymian: reinigt und stärkt
  • Myrrhe: bringt Ruhe und Klarheit
  • Weihrauch: für Segen und Erhöhung der Energie

Geräuchert wird auf Räucherkohle und Räuchersand in einem feuerfesten Gefäß, mit dem Du Deine Räume nacheinander abgehst. Erst, wenn alle Räume “durchgeräuchert”sind, öffne die Fenster und genieße die neuen und frischen Energien.
Vielleicht magst Du auch das Bleigießen zu Sylvester, um ein wenig über das nächste Jahr zu orakeln und Dich zu inspirieren. Auch eine tolle Möglichkeit ist es, täglich eine Karte aus dem Tarot oder anderen Orakelkarten zu ziehen. Und nicht zuletzt kannst Du ein Traumtagebuch führen, denn die Träume in dieser Zeit gelten als prophetisch.

Wenn Dich all das nicht anspricht, gibt es trotzdem einige Dinge, die Du noch vor Beginn der Rauhnächte tun kannst. Du kannst mit dem alten Jahr gut abschließen und Dich auf das Neue einstimmen, indem Du
  • Geliehenes zurückbringst und offene Rechnungen bezahlst
  • zu Hause Ordnung schaffst und alten Ballast wegwirfst
  • Dich bei lieben Menschen für das vergangene Jahr bedankst

Während der zwölf Nächte sollte man die Stille genießen und die Ruhe, die diesen Tagen innewohnt. Es ist die Zeit der Besinnung und Deiner mentalen Vorbereitung auf das kommende Jahr. Während dieser Tage gönne Dir viel Ruhe, geh öfter spazieren und entspanne Dich einfach.

Wenn Du Dich zu dieser wundersamen Zeit hingezogen fühlst und wissen möchtest, was Du konkret in diesen Nächten tun kannst, dann schau doch mal auf meiner Website vorbei. Es gibt dieses Jahr einen wundervollen 7-tägigen-Energiekreis, der Dich durch die Zeit der Wintersonnenwende führt. Außerdem gibt es einen 12-tägigen-Energiekreis, der Dich durch die zwölf Rauhnächte begleitet und das kommende Jahr bereits energetisch stärkt. Ich freue mich, wenn Du mit dabei bist.

In diesem Sinne wünsche ich Dir eine schöne Weihnachtszeit und wundersame, magische und zauberhafte Rauhnächte!



Zurück zum Seiteninhalt