Blog - Energiewelten - Bettina Diederichs - psychologisch-spirituelle & energetische Beratung

Direkt zum Seiteninhalt

Neumond in Widder am 14. April 2021 - Druck oder inneres Feuer?

Energiewelten - Bettina Diederichs - psychologisch-spirituelle & energetische Beratung
Veröffentlicht von Bettina Diederichs in - Mondenergien · 10 April 2021


Neumond in Widder am 12. April 2021 –
Druck oder inneres Feuer?
Kaum haben wir das hochenergetische Zeitfenster der ersten Apriltage hinter uns gelassen gleiten wir auch schon in das nächste! Montag ist Widder-Neumond – der erste Neumond im neuen astrologischen Jahr unter Saturn und damit der Neustart-Neumond schlechthin. Kein anderer Neumond hat diese enorme Kraft. Doch das heißt noch lange nicht, dass wir nun voller Tatendrang ans Werk gehen. Saturn hat seine ganz eigene Art mit dem Widder „zusammenzuarbeiten“…

Was erwartet uns?
Der Widder schickt immer einen Weckruf. Es ist DIE Zeit des Aufbruchs – und zwar eines recht energischen. Er hat eine schnelle, aktive und impulsive Kraft im Gepäck. Er steht als erstes Feuerzeichen im Tierkreis für pure Lebenskraft und Lebenswillen – unser Feuer des Lebens und der Impuls zum Handeln! Und als ob das nicht schon genug wäre, so stehen in diesem Jahr zudem noch vier weitere Gestirne im Zeichen Widder, wodurch seine Kraft und sein Einfluss enorm potenziert wird.

Man könnte nun meinen, unter diesen gewaltigen Antriebsenergien, die uns regelrecht „anfeuern“, müssten wir vor Energie nur so strotzen. Einigen wird es auch so gehen. Aber viele innere Feuer werden durch diese enorme Kraft – diesen immensen Druck, der sich energetisch im Kosmos aufbaut – regelrecht „platt“ gedrückt. Und ganz einem universellen Gesetz folgend das da heißt „wie oben so unten“, macht nicht nur der Kosmos Druck. Wir erleben ihn derzeit von allen Seiten: in den täglichen Nachrichten, in nahezu jeder Unterhaltung, im Berufsleben, in existenziellen Belangen, in der Partnerschaft und sogar in der spirituellen „Szene“ wird derzeit ein immenser Druck aufgebaut – bis es einfach nur noch nervt und wir uns am liebsten ganz tief in unserem Schneckenhaus verkriechen möchten, wo die Reste unseres inneren Feuers schwach vor sich hin glimmen.

Was steckt dahinter?
Dein nächster Schritt! Mit den in den letzten Monaten veränderten Energiefrequenzen – allem voran der Wechsel in die Luft-Epoche – wurden auch wir in eine völlig neue Feldqualität verschoben. In dieser ist eine tiefgreifende Veränderung des menschlichen Bewusstseins möglich. Dafür schubst Jahresregent Saturn nun jeden einzeln auf unserem Bewusstseinsweg die Stufen hoch. Diese sind jedoch um einiges größer als unsere bisherigen und zudem blockiert mit altem Ballast. Um da rauf zu kommen, dafür braucht es schon gewaltige Kraft.

Was passiert da?
Es mag im ersten Moment seltsam klingen, da es sich derzeit so unangenehm anfühlt, aber je größer der Druck, den Du derzeit erlebst und je mehr Du das Bedürfnis nach Rückzug hast, desto gewaltiger kann Dein nächster Schritt werden. Bis wir uns jedoch zu großen Veränderungen und Schritten aufmachen, muss es uns – menschlich wie wir eben sind – schon wirklich „weh tun“. Das ist es, was derzeit geschieht. Wir werden bis auf das Äußerste gereizt – egal womit. Hauptsache wir bewegen uns schlußendlich. Denn irgendwann, wenn der Druck einfach zu groß ist und er unsere innere Flamme schon fast erstickt hat, kommt das Aufbegehren – der Überlebenswille. Der natürliche Reflex, der in Situationen der Gefahr ausgelöst wird, greift ebenso im energetischen Geschehen und in Prozessen des geistigen Wachstums. Und je größer die vermeintliche „Gefahr“, desto größer wird unsere innere Kraft. Diese ist es, die den schweren Ballast von den Stufen fegt und Dich nach vorn katapultiert.

Was kannst Du tun?
Jetzt heißt es, mehr als üblich loszulassen und darauf zu vertrauen, dass unsere Seele schon ganz genau weiß, was und wohin sie will. Gerade im Saturn-Jahr befinden wir uns in einer Zeitqualität, in der sie sich gerne merklich einschaltet und für uns Korrekturen vornimmt – manche nennen das auch Schicksal. Aber das tut die Seele auch nur, weil wir es hier offenbar bisher von allein nicht geschafft haben, etwas zu verändern. Schau einfach, was Dich da hochboxt. Das, was Dir als erstes in den Sinn kommt, da ist mit hoher Wahrscheinlichkeit auch Dein größter Hebel nach oben.

Möchtest Du die Kraft dieses Neumondes nutzen und Stufen freischaufeln, um vorwärtszugehen? Setze ein symbolisches Zeichen. Sage laut ja! Teile diesen Beitrag, klicke gefällt mir oder schreibe einen Kommentar in Social Media. Für eine energetische Unterstützung, komm gern in meinen Energiekreis am Neumond-Abend.

Eine schöne Neumond-Zeit
Deine Bettina
                                                                 


Zurück zum Seiteninhalt