Vollmond in Zwillinge am 19. Dezember 2021 – Himmlischer Gruß aus dem galaktischen Zentrum

Direkt zum Seiteninhalt

Vollmond in Zwillinge am 19. Dezember 2021 – Himmlischer Gruß aus dem galaktischen Zentrum

Energiewelten - Bettina Diederichs - psychologisch-spirituelle & energetische Beratung
Veröffentlicht von Bettina Diederichs in - Mondenergien · 17 Dezember 2021
Tags: VollmondGalaktischesZentrum


Vollmond in Zwillinge am 19. Dezember 2021 –
Himmlischer Gruß aus dem galaktischen Zentrum
 
Am 19. Dezember erwartet uns ein „Weihnachts-Vollmond“ mit einem gewaltigen Energiepaket. Neben der aktuellen Portaltagserie, der baldigen Wintersonnenwende und den besonderen Konstellationen zum Heiligen Abend, begleitet ihn die Zeitqualität des 4. Advent – die Energie der Ankunft. Der alles überwiegende Aspekt ist aber, dass der Vollmond eng mit dem galaktischen Zentrum verbunden ist, denn die Sonne bildet eine Konjunktion mit diesem „mystischen Ort“. In diesem Jahr wird damit wahrlich ein Turbo gezündet in puncto Persönlichkeitsentwicklung und „Erwachensprozess“.
 
Was erwartet uns?
Vorweg: Dieser Vollmond ist nichts für schwache Nerven. Er verstärkt die in diesem Jahr ohnehin ungewöhnlich kraftvolle und „läuternde“ Phase der Dunkelnächte. Mit der immer näher rückenden Wintersonnenwende geht es nun ans „Eingemachte“. Wir dringen mit unserem Bewusstsein Tag für Tag tiefer hinein in den Kern unserer Seele und leuchten mehr und mehr in unsere dunkelsten Ecken. Erinnerungen kommen hoch, Gefühle überwältigen uns, Mauern brechen ein.
 
Am allermeisten wird jedoch unser „guter alter“ Denkapparat überfordert sein, der (wie immer) versucht, alles, was erlebt wird, irgendwie logisch einzuordnen. Mit dem Zwillinge-Vollmond, der zudem gern Wissen und Wahrheit gegenüberstellt, kommt er hier jedoch an seine Grenzen. Denn gleichzeitig möchte sich uns jetzt ein völlig neues Feld an „Wissen“ eröffnen. Und für dieses Wissen müssen wir erst einmal „den Becher leeren“ (Gruß an Bruce Lee Fans).
 
Wissen, Wahrheit und „Ich weiß, dass ich nichts weiß!“
Das meiste unseres „irdischen“ Wissens haben wir in Form von „fremden“ Meinungen, Werten und Ansichten übernommen. Doch nicht immer entspricht dieses Wissen auch der Wahrheit – vor allem dann nicht, wenn wir es nie hinterfragt haben.
 
Es kommt in diesen Tagen gehäuft zu einem Abgleich zwischen diesen zwei Perspektiven. Dem können wir quasi gar nicht entkommen. Die Einladungen (oder sind es Aufforderungen?), diesen Abgleich vorzunehmen, werden immer drängender. Entweder durch das innere Erleben, oder – für alle, die sich nicht gern mit sich selbst beschäftigen – durch das Erleben im Außen.
 
Ja, unser Kopf wird möglicherweise auf Hochtouren arbeiten, denken, zerdenken, forschen und verstehen wollen – bis der Punkt kommt, an dem einfach keine Antwort mehr da ist oder die Logik komplett versagt. Und genau diese Momente feiere! Denn in diesen Momenten, wenn der Kopf (der Becher) ganz leer ist, kalibriert sich Dein System, rückt der Wechsel zur nächsten Bewusstseinsebene näher, kann das göttliche Wissen – Wahrheit – in Dich einströmen.
 
Wie kannst Du diesen Vollmond nutzen?
Mit Achtsamkeit und Stille.
Der sogenannte „Aufstiegsprozess“ (oder etwas weniger esoterisch ausgedrückt: Entwicklungsprozess), den die Erde nebst Bewohnern aktuell durch die großen Energieverschiebungen der letzten Jahre durchlebt, erfährt gerade eine heftige Wehe, an deren Ende viele nicht mehr dieselben sein werden. Gerade jetzt zu diesem Weihnachtsfest ist einer der größten Schritte für Dich und Dein individuelles Fortschreiten auf Deinem Bewusstseinsweg möglich.
 
Und last but not least!
Der letzte Vollmond eines Jahres ist (wie der erste) stets ein besonderer Botschafter. Es sind jene, die dem Jahr einen Rahmen geben und die sozusagen die Energien vorprägen aber auch abschließen bzw. – um ihre Bedeutsamkeit noch mehr hervorzuheben–, die das Jahr „segnen“. Ich möchte Dich einladen, den Aspekt, dass dieser Segen zur Weihnachtszeit aus dem galaktischen Zentrum kommt – jenem magischen Ort, der Anfang und Ende zugleich symbolisiert –, einmal für Dich allein zu deuten … Ich jedenfalls werde diesen ganz besonderen himmlischen Gruß am 4. Advent in dieser nicht unbedingt leichten „Wandelzeit“ mit tiefer Hingabe und Dankbarkeit entgegennehmen.

Mehr als üblich möchte ich Dich einladen, Dich mit diesem Vollmond zu verbinden, indem Du innerlich Dein „Ja“ gibst. Wie immer poste es auch gern unter diesem Artikel in Social Media oder teile diesen Beitrag. Energetische Unterstützung bekommst Du in meinem Energiekreis am Vollmond-Abend. Und wenn Du noch weiter gehen möchtest, lass Dich auch gern von mir in den magischen Rauhnächten energetisch begleiten. Den Link zu weiteren wichtigen Informationen und zur Anmeldung findest Du unter diesem Beitrag.

Ich wünsche Dir eine wunderschöne Vollmond-Zeit
und einen gesegneten 4. Advent

Deine Bettina
Text: © Bettina Diederichs

Bereit für das Meister-Jahr 2022?
Lass Dich von mir energetisch durch die Rauhnächte begleiten:
„Webe Dein Jahr 2022“




Zurück zum Seiteninhalt